Ehrendoktorwürde für Thomas J. Jentsch
Prof. Dr. Thomas Jentsch | Foto: David Ausserhofer
FMP – 04.05.2017:

Ehrendoktorwürde für Thomas J. Jentsch

Der Berliner Neurowissenschaftler wurde am 2. Mai 2017 zum Ehrendoktor der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ernannt.

Prof. Thomas J. Jentsch, der am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), am Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) und an der Charité tätig ist, erhielt diese Auszeichnung gleichzeitig mit dem Neurowissenschaftler Prof. Mark Hallett, M.D. vom National Institute of Neurological Disorders and Stroke in Bethesda (USA). Beide haben „signifikant zum Fortschritt in den Neurowissenschaften“ beigetragen, sagt Uwe Koch-Gromus, der Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg.

Jentsch leitet die Forschungsgruppe „Physiologie und Pathologie des Ionentransportes“ am FMP und MDC. Er gilt als ein weltweit führender Wissenschaftler auf dem Gebiet der Ionenkanäle und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Forschung im Bereich Nephrologie, Neurologie und Physiologie. Erst kürzlich – im März 2017 – hatte der Wissenschaftler einen zweiten ERC Advanced Grant erhalten, um die Erforschung des von seiner Gruppe identifizierten VRAC-Kanals fortzuführen und um den molekularen Aufbau weiterer wichtiger Kanäle zu bestimmen.

Mit dem UKE verbindet den Wissenschaftler eine langjährige Schaffensphase: So war Thomas J. Jentsch von 1988 bis 2006 im Zentrum für Molekulare Neurobiologie Hamburg (ZMNH) des UKE tätig und leitete das Zentrum zeitweise auch. Die Verleihung der Ehrendoktorwürde fand während des Symposiums „Hamburg Neuroscience“ statt.

Weitere Informationen zu Prof. Dr. Jentsch sind abrufbar unter:
http://www.leibniz-fmp.de/jentsch

Ein Filmportrait finden Sie unter:
http://www.leibniz-fmp.de/de/press-media/filmportraits-2017/filmportraits-2017-thomas-jentsch.html

Kontakt:

Prof. Dr. Thomas J. Jentsch
Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
jentsch@fmp-berlin.de
Tel. 030 / 9406-2961
Silke Oßwald
Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
osswald@fmp-berlin.de
Tel.: 030 / 94793-104
Document Actions