FVB – 26.09.2018:

FVB@BerlinScienceWeek

Vom 1. bis 10. November 2018 findet die dritte Berlin Science Week statt - zehn Tage, die den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fördern. Der Forschungsverbund Berlin ist mit vier Veranstaltungen mit dabei, zu denen wir Sie herzlich einladen.

  • MAL GANZ GRUNDSÄTZLICH: PROTEINE
    Lockerer Kneipen-Talk des Moderators André Lampe mit der Expertin Janine Kirstein vom Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie zum Thema Proteine.
    Proteine begegnen uns überall: Im Supermarkt auf den Nährwerttabellen der Lebensmittel oder recht offensichtlich in Protein-Riegeln im Müsliregal. Aber auch in unserem Körper spielen sie eine wichtige Rolle und erfüllen die unterschiedlichsten
    Aufgaben.
    Moderator André Lampe hat Janine Kirstein zu Gast, die sich mit dem Thema hervorragend auskennt. Warum sie eine Expertin ist, wird vorher nicht verraten und das gehört zum Konzept: Erst am Ende des Abends wird offenbart, ob Kirstein Ernährungsberaterin, Wissenschaftlerin, Medizinerin oder etwas anderes ist. Das Publikum kann sich mit Fragen vor und während der Veranstaltung einbringen. Zum Aufwärmen wird ein kleines Protein-Experiment geboten.
    Die Veranstaltung ist gleichzeitig die erste Live-Aufnahme des Audio-PodCasts „mal ganz grundsätzlich“. Live-Zeichner Roland Brücker begleitet das Gespräch und projiziert seine Illustrationen.
    6 NOV 2018 | 19.30 UHR
    Kugelbahn, Grüntaler Straße 51,13359 Berlin-Wedding

  • MIND THE LAB
    Forschungs-Rush-Hour mit FVB-Instituten und anderen auf U-Bahnhöfen. Eine Zusammenarbeit des Paul-Drude-Instituts mit SciCo, Griechenland.
    Die moderne Arbeitswelt, Freizeit, unser Zuhause – nichts davon ist ohne moderne Forschung denkbar. Doch das ist nicht immer für jeden offensichtlich. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren ihre Forschung anhand von Live-Experimenten mitten im Alltag: im U-Bahnhof. Während der Schaffner an die Lücke zwischen Bahnsteig und Zug erinnert („Mind the Gap“), stehen die Forscher Rede und Antwort zu ihrer Arbeit im Labor („Mind the Lab“).
    8 NOV 2018 | 14.00 - 20.00 UHR
    U-Bahnhöfe: Alexanderplatz, Stadtmitte, Friedrichstraße, Möckernbrücke, Rathaus Steglitz

  • NANOMATERIALS – LABORATORY WORK AND ARTISTIC INSTALLATION.
    SADIE WEIS

    Ein Dialog zwischen Forschung des Paul-Drude-Instituts (PDI) und künstlerischer Verarbeitung.
    Ausstellung: TÄGLICH | 16.00 - 20.00 UHR
    im Motorenprüfstand, Newtonstraße 16, 12489 Berlin-Adlershof
    Dialog: 10 NOV 2018 | 14.00 UHR
    am PDI, Hausvogteiplatz 5-7, 10117 Berlin-Mitte
    Weitere Infos auf der Website der Berlin Science Week.

  • VERLEIHUNG DES MARTHE-VOGT-PREISES
    Mit dem Marthe-Vogt-Preis zeichnet der Forschungsverbund Berlin seit 2001 jährlich eine herausragende junge Wissenschaftlerin aus dem Raum Berlin/Brandenburg aus. In diesem Jahr erhält mit Dr. Dorothee Braun eine Physikerin die Auszeichnung. Sie forscht am Leibniz-Institut für Kristallzüchtung. In ihrer Dissertation hat sie einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung ferroelektrischer Materialien geleistet. Diese sollen in Zukunft die bleihaltigen Verbindungen ersetzen, die derzeit noch in Computer-Speichern und in der Sensorik verwendet werden.
    8 NOV 2018 | 19.00 UHR
    Haus der Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße 111, 10115 Berlin-Mitte
    Anmeldung: preisverleihung@fv-berlin.de
    Die Einladung zur Marthe-Vogt-Preisverleihung steht hier zur Verfügung.
    Pressemitteilung zur Preisträgerin: http://www.fv-berlin.de/news/spannende-kristalle-dorothee-braun-erhaelt-marthe-vogt-preis
Das vollständige Programm der Berlin Science Week ist abrufbar unter https://berlinscienceweek.com.

 

Artikelaktionen